Matthias Klos

»Entweder Problem oder Vorsprung«
2011 | Lightjet-Print | 30 x 36 cm | Auflage: 20 Exemplare (Nr. 1/20 – 10/20 für das Institut für moderne Kunst) | nummeriert und signiert | 200,- Euro (125,- Euro für Mitglieder des Instituts)

In seinem ortsspezifischen und kontextbezogenen Werk arbeitet Matthias Klos häufig mit Sprache als künstlerisches Material und initiiert poetisch-performative Aktionen.
So zieht der Künstler mit einem Wägelchen und begleitet von einem Fotografen durch den öffentlichen Raum, um an bestimmten Stellen in einer demonstrativen Geste Texttafeln mit Aufschriften wie »IMMER IN KONFLIKT MIT DER PROPORTION«, »DAS POSITIVE WIRKT MORGEN« oder »BESTÄNDIGES DILEMMA MIT DEN LÖSUNGEN« in die Luft zu recken. Diese Parolen, die ebenso als charismatisches Credo wie als melancholische Resignation ausgelegt werden können, bündeln grundlegende künstlerische Überlegungen, können aber auch auf allgemeine gesellschaftliche Fragestellungen und Entscheidungsprozesse angewandt werden.
Auf dem Lightjet-Print »ENTWEDER PROBLEM ODER VORSPRUNG« schiebt der Künstler sein Wägelchen mit gleichnamiger Texttafel über die Kohlenhofstraße am Nürnberger Plärrer, durch eine urbane Situation, wie sie überall auf der Welt vorstellbar ist. Sofort nimmt die Tafel formal wie inhaltlich mit ihrer Umgebung Kontakt auf und verwandelt die triste Stadtlandschaft in eine neuzeitliche Agora, den Schauplatz einer radikalen Ästhetik- und Architekturdebatte.

Alle Editionen