Thomas Schmidt

»Hs 014«
2012 | Siebdruck auf Alt Mainz Bütten | 29,7 x 42,0 cm Auflage: 30 Exemplare (Nr. 16/30 – 30/30 für das Institut für moderne Kunst) | nummeriert und signiert | 250,-- Euro (150,- Euro für Mitglieder des Instituts)

Die Malerei und die Papierarbeiten von Thomas Schmidt behandeln immer wieder die gleichen Motive – weibliche Körperpartien wie Brüste, Hüften, Schenkel und Füße – und operieren bewusst mit Fokussierungsstereotypen des männlichen Blicks bzw. männlichen Projektionen. Die hierdurch evozierten Themen wie Normierung und Individualität, Verführung und Begehren oder Voyeurismus und Fetischismus können aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass sich die Arbeiten des Künstlers gleichzeitig als abstrakte Form-, Farb- und Flächendiskussion lesen lassen, als eine konzeptuelle Reihenuntersuchung mit stets neuem Ausgang.

So ist auch die Edition, die Thomas Schmidt für das Institut geschaffen hat, zunächst eine abstrakte Komposition aus Farbflächen in verschiedenen Rosatönen, aus Orange, Gelb und Weiß. Bereits die reduzierte Andeutung von Licht und Schatten aber genügt dem Auge, um weitere Schlüsse zu ziehen: Aus den weißen und rosafarbenen Flächen entsteht eine Blütenform und schon befindet sich der Blick des Betrachters auf der Reise unter den Rock einer Frau. Doch die gleiche systematische Formensprache, die den Betrachter auf diese Reise schickt, hält ihn in kühler Strenge auf genau austarierter Distanz.


Alle Editionen