ClubKunst #1 : Dagmar Buhr

Max-Morlock-Stadion Nürnberg
Eröffnung: Sonntag, 6. Oktober 2019, 13.30 Uhr
Ausstellungsdauer: 6. Oktober 2019 bis 6. Oktober 2019

Den Anfang von ClubKunst machte am 6. Oktober 2019 Dagmar Buhr mit ihrer Arbeit STADION, 06.10.2019, Max-Morlock-Stadion Nürnberg, künstlerische Intervention während des Spiels 1. FCN – FC St. Pauli.

»Ungewohnte Allianz – Bei Anpfiff Kunst« titelte die Süddeutsche Zeitung. Während des Fußballspiels 1. FC Nürnberg gegen den FC St. Pauli ließ die Künstlerin Dagmar Buhr auf den das Spielfeld umrahmenden Werbebanden und den beiden Anzeigetafeln zwölf verschiedene Wortkunstwerke für jeweils zweimal 30 Sekunden aufleuchten: »MÄNNER DECKEN«, »KÖRPER TAUSCHEN« oder »RAUM ERREGEN« – in ihrer strengen schwarzweißen Typografie und ihrem Assoziationspotential hoben sich diese Wortkunstwerke wohltuend ab von den kommerziellen Anpreisungen, die ansonsten auf den Werbe-Screens erscheinen.

Darüber hinaus war auch noch das Glück auf Seiten der Künstlerin. Dagmar Buhr freute sich, dass sich sowohl der Nürnberger Ausgleichstreffer als auch ein Pfostenschuss von Robin Hack vor der Folie ihrer Texte ereigneten, die damit deutschlandweit Eingang in die mediale Sportberichterstattung fanden. Dass die 90-minütige Kunst-Intervention Dagmar Buhrs von insgesamt 32.117 Besucher*innen (des Fußballspiels) betrachtet werden konnte, dürfte darüber hinaus für eine Kunstausstellung dieser Dauer ein kaum zu toppender Zuschauerrekord sein.

Die Intervention von Dagmar Buhr ist das erste von vier künstlerischen Projekten, die in den Spielzeiten 2019/2020 und 2020/2021 durchgeführt werden. Mit ClubKunst unterstützen der 1. FC Nürnberg und das Institut für moderne Kunst die Bewerbung Nürnbergs als Kulturhauptstadt Europas 2025.

Alle Ausstellungen
Fotos: Kathrin Mayer